16.08.2017
1 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Weitere Caritas-Fachstelle für pflegende Angehörige im Landkreis eröffnet

Entlastung und Erleichterung des Alltags

Im Rathaus Straßkirchen ist ab sofort ein Beratungsbüro der Fachstelle für pflegende Angehörige eingerichtet. Es ist neben Bogen, Laberweinting, Rattenberg, Niederwinkling und Salching die sechste Caritas-Beratungsstelle im Landkreis.
Ortsnah und unbürokratisch können sich alle Interessierten über diverse Themen, die im Zusammenhang mit häuslicher Pflege wichtig sind, informieren und beraten lassen.
Alle Pflegenden aus Straßkirchen und Umgebung haben nun (nach vorheriger Terminvereinbarung) vor Ort die Möglichkeit, mit Frau Mia Engl in Kontakt zu treten und sich zu Fragen hinsichtlich der Pflege von Familienangehörigen fachlich beraten und unterstützen zu lassen

Bürgermeister Dr. Hirtreiter bedankte sich für das Engagement der Caritas und betonte wie wichtig ihm die örtliche Nähe der Beratungsstelle ist und hofft, mit der Initiierung einen weiteren Meilenstein zur Unterstützung pflegender Angehöriger und hilfsbedürftiger Senioren geschaffen zu haben. Die Räumlichkeiten im Rathaus werden unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Zusätzlich beteiligt sich die Gemeinde mit einem Kostenbeitrag, denn die Unterstützung von pflegenden Angehörigen durch kompetente Fachkräfte ist für die Gemeinde Straßkirchen laut Bürgermeister von großer Bedeutung.

Mia Engl hob die Schwerpunkte der Dienstleistung hervor: Sie betonte, dass es zur Erhaltung der Pflegebereitschaft von Angehörigen wichtig sei, dass diese wirkungsvolle Unterstützung erhalten, damit sie auf Dauer den Belastungen des Pflegealltags standhalten können. Dazu gehören Beratung, Begleitung, Information und Koordination. Durch die erfahrenen Berater Klaus Aschenbrenner und Mia Engl wurde ein wirkungsvolles System von Beratung und Entlastungsleistung aufgebaut. Mit der Erweiterung der Beratungsstellen erfüllt der Dienst den Anspruch einer landkreisweiten und gleichzeitig wohnortnahen Versorgung.

Die Fachstelle für pflegende Angehörige, die seit bereits elf Jahren an dieser Aufgabe arbeitet, hat den Auftrag die selbstständige und selbstbestimmte Lebensführung älterer und hilfebedürftiger Menschen zu unterstützen, sowie vor allem pflegende Angehörige in allen Herausforderungen, welche das Altern mit sich bringt, zu beraten und die Pflegebereitschaft und Pflegefähigkeit dieser zu erhalten und zu fördern. Um diese Ziele zu erreichen ist eine neutrale Information und Beratung oberstes Gebot.
Die Beratung erfolgt in den sechs Beratungsstellen als Einzelberatung, telefonisch oder im Rahmen von Hausbesuchen. Terminvereinbarungen sind während der normalen Geschäftszeiten von Montag bis Freitag jederzeit möglich. Für Beratungsgespräche im Rathaus Straßkirchen steht nach vorhergehender terminlichen Vereinbarung unter der Telefonnummer 09421/9912-37 hierfür der Mittwoch zu Verfügung.


Das Bild zeigt von links nach rechts: 1.Bgm. Dr. Hirtreiter, Frau Engl und Herrn Aschenbrenner von der Beratungsstelle sowie Herrn Deichslberger von der Verwaltung

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?